EpiShuttle - Das Transportsystem für infektiöse Patienten

EpiShuttle ist ein modular aufgebautes Patientenisolationssystem, das eigens für den Patiententransport oder temporäre Isolation entwickelt wurde. Die Einheit schützt entweder den Patienten vor einer kontaminierten Umgebung(Überdruck-Modus) oder die Umgebung vor einem infizierten Patienten (Unterdruck-Modus).
Epishuttle bietet optimale Sicherheit und zahlreiche Behandlungsoptionen während des Transports oder der stationären Isolation. Die Einheit ist einfach und schnell zu reinigen und wiederverwendbar.
EpiShuttle  ist mit allen gängigen  Fahrgestellen in Rettungswagen kompatibel ( geprüft nach DIN EN 1789) und kann ebenso in den meisten Helicoptern sicher verladen und transportiert werden. Mithilfe von Unterdruck und vier   P3-Filtern schützt der Isolator die Umgebung vor Kreuzkontamination mit hochinfektiösen Krankheiten. Im Überdruck-Modus schützt der Isolator Patienten vor gefährlichen Umweltstoffen durch die Verwendung von CBRNFiltern. Das Design ermöglicht eine umfassende Notfallversorgung und  Notmaßnahmen wie Intubation, Beatmung sowie das Setzen von zentralvenösen  Kathetern, während der Patient isoliert ist.

EpiShuttle Funktionsweise
EpiShuttle - Anwendungsbeispiel Transport

Inovative Luftfiltertechologie

Unterdruck

Im Unterdruck-Modus wird ein Unterdruck im Inneren des Epishuttle generiert. Der Luftstrom wird durch den Einlassfilter am Kopfende geleitet und tritt durch den Auslassfilter am Fußende aus. Der Unterdruck im Inneren des Isolators verhindert, dass kontaminierte Luft aus dem Isolator entweicht.

 

 

Überdruck

Im Überdruckmodus generiert das System einen Überdruck im Inneren des Epishuttle im Verhältnis zur Umgebung. Der Luftstrom wird durch den Einlass am Fußende geleitet und tritt durch den Auslassfilter am Kopfende aus . Der Überdruck im Inneren des Isolators verhindert, dass kontaminierte Luft in den Isolator gelangt.

Epishuttle Facts

Fahrtragen kompatibel

EpiShuttle ist mit einem Befestigungssystem aus Luftfahrtschienen ausgestattet, das ein schnelles und sicheres Befestigen auf allen gängigen Fahrtragen in Rettungsfahrzeugen ( DIN EN 1789), Flugzeugen und Helikoptern ermöglicht

 

 

Direkt am Patienten

Um eine medizinische  Behandlung(z.B. Intubation, Beatmung usw.)  auch während des Transports zu ermöglichen, ist EpiShuttle mit acht Ports ausgestattet. Diese Ports sind mit dichten Handschuhen oder anderen Optionen wie Spül- und Abfallbeutel versehen, die während des Einsatzes gewechselt werden können.

Wiederverwendbar

Epishuttle kann zum mehrfachen Einsatz einfach und schnell gereinigt und desinfiziert werden und lässt sich problemlos und werkzeugfrei montieren und demontieren.

Schnelles Beladen

Dank einfacher Anwendung und intuitiven Funktionen sind kurze Patientladezeiten möglich. Die feste Abdeckung, die einen luftdichten Verschluss sicherstellt, lässt sich mit EpiShuttles einzigartigem Verriegelungssystem einfach und schnell entfernen und wieder befestigen.

Akkubetrieben

EpiShuttle kann mindestens 6 Stunden im Dauerbetrieb eingesetzt werden. Die Akkus lassen sich während des Transports austauschen, was die Sicherheit des Patienten und den Schutz der Umwelt vor Kontamination über einen Zeitraum von bis zu 24 Stunden sicherstellt.
 

Duales Schutzsystem

Die Druck-Modi können entweder zum Schutz der Umgebung vor dem infizierten Patienten oder zum Schutz des Patienten vor Schadstoffen aus der Umgebungsluft eingestellt werden. Das Gerät erfüllt sämtliche Kriterien in Bezug auf Vorkehrungen bei unterschiedlichen Übertragungswegen wie Standard, Kontakt, Tropfen und/oder Luft.

Notfallversorgung 

EpiShuttle verfügt über medizinische Ports zum Anschließen von Infusionen, Überwachungskabeln und ähnlicher Ausrüstung sowie zur mechanischen Beatmung des Patienten. Das Notfallversorgungssystem ermöglicht es dem Gesundheitspersonal, den Patienten ohne direkten Kontakt zu überwachen, Medikamente zu verabreichen und zu behandeln.
 

Optimaler Patientenkomfort

Bei der Entwicklung von EpiShuttle wurde besonderer Wert auf optimalen Patientenkomfort gelegt. Die integrierte Liege kann zur Entlastung sowohl unter den Knien als auch im Rücken verstellt werden, was die Bequemlichkeit des Patienten erhöht und die Behandlung erleichtert. Die transparente Abdeckung ermöglicht eine bessere Kommunikation zwischen Patient und Umgebung.