AKTUELL: Epishuttle und Coronavirus

Viele Kunden im In- und Ausland haben sich in den letzten Wochen entschieden, EpiShuttle im Kampf gegen das Coronavirus einzusetzen.   (Referenzliste auf Anfrage)
Epiguard Norwegen, (www.epiguard.com) der Hersteller von EpiShuttle, hat die Produktionskapazitäten deutlich erhöht, um der aktuellen Nachfrage gerecht zu werden.

Rettungsdienste, Unikliniken und Ambulanzflugdienste vertrauen auf EpiShuttle als wichtiges Instrument gegen das Virus.  EpiShuttle dient beispielsweise innerhalb Kliniken der sicheren Verlegung in andere Abteilungen bzw. als transportable Schutzeinheit während der Untersuchungen. Verdachtsfälle können problemlos vom Rettungsdienst an die Klinik übergeben werden und im EpiShuttle verbleiben, bis Untersuchungsergebnisse vorliegen und dann die entsprechende Zuordnung erfolgt.

Beatmete Intensivpatienten können mit dem Rettungswagen oder Helikopter, ohne Gefahr für das Personal und die Umgebung, transportiert und verlegt werden. EpiShuttle ist schnell auf alle gängigen Fahrtragen adaptierbar ( DIN EN 1789 ) und lässt sich  in sämtliche Rettungswagen und einen Großteil der aktuellen Rettungshubschrauber verladen.
EpiShuttle ist einfach zu bedienen und nach kurzer Ersteinweisung direkt einsetzbar.
Eine Vielzahl weiterer Anwendungsbereiche macht EpiShuttle auch über die Zeit nach Corona zu einem wichtigen Bestandteil der Transportkette bei Infektionen und weiteren Anwendungen wie z.B. den Transport immunsuppressiver Patienten.

Fordern Sie weitere Unterlagen an oder vereinbaren Sie einen Präsentationstermin.

Tel . 06171-2062520 oder info@hissin.de

 

Many customers at home and abroad have recently decided to use EpiShuttle for protection and to fight the corona virus. (Reference list on request)

The manufacturer of EpiShuttle, Epiguard Norway, (www.epiguard.com), has significantly increased ist production capacity to respond to current demand.

Rescue services, university hospitals and ambulance flight services rely on EpiShuttle as an important tool against the virus. EpiShuttle is used, for example, in clinics for the safe transfer to other hospital wards or as a portable protection unit during examinations. Suspicious cases can easily be transferred from the emergency service to the clinic and remain in the EpiShuttle until the results of the examination are available. Then appropriate allocations can be made.

Respiratory intensive care patients can be transported and transferred by ambulance or helicopter without any danger for the staff and the surrounding areas. EpiShuttle is quickly adaptable to all common carriers (DIN EN 1789) and can be loaded into all ambulances and most current rescue helicopters.

EpiShuttle is easy to handle and can be used directly after a short instruction.

A large number of additional applications makes EpiShuttle an important part of the transport chain for infections and other applications such as the transport of immunosuppressed patients, even after Corona.

For additional information or a presentation, please call or make an appointment.

 

Tel . + 49 6171-2062520 oder info@hissin.de

 

Aktuelles

Gloor Druckminderer sind bekannt für höchste Qualität zu moderaten Betriebskosten.
Dies zahlt sich nun wiederholt aus.
Durch hohe Qualitätsstandards...

Weiterlesen

Babynestchen Traveller RS.  Das neue Rückhaltesystem von Conceptnatal.

Noch sicherer auf die erste Reise mit dem innovativen Rückhaltesystem für den...

Weiterlesen

UPDATE 25.5.2020:

11 EpiShuttles sind mittlerweile an die DRF ausgeliefert und im Einsatz

Einsatzbericht unter : https://youtu.be/Z-YaFcJIYDM

EpiSh...

Weiterlesen

Am 20.1. und 21.1.2020 fanden Verladetests in den Räumen von Lufthansa Technik in Hamburg statt. Ziel war es, die Kompatibilität des...

Weiterlesen
9.12.2020BW Konferenz Zivil-Militärische Zusammenarbeit Gesundheitswesen , Berlin
5.5.-7.5.2021RettMobil, Fulda

 

 

...

Weiterlesen

Entwickelt für innerklinische Transporte, mit viel Stauraum in Schubladen und zwei Dräger Schienen zur Adaption von Medizintechnik.

Weiterlesen